Saison 2021/2022, erster Spieltag

Gestern Abend wurde nach langer Corona-Pause die ersten Partien der neuen Saison gespielt.

In unserem Heimspiel empfing unsere erste Mannschaft Ohlsbach 2. Damit die erforderlichen Abstände zwischen den Spielern eingehalten werden konnten, hatten wir den benachbarten Raum der Narrenzunft angefragt und auch bekommen (herzliches Dankeschön) und konnten somit in zwei Räumen spielen.

Außerdem wurden die vom Badischen Schachverband verordneten Pausen zum Durchlüften der Räume während der Partien durchgeführt. Andreas hatte sich um die Einrichtung der digitalen Registrierung mit der Luca-App im Schachheim gekümmert. Damit war dem Organisatorischen genüge getan und die Spiele konnten beginnen.

Da Ohlsbach nur mit sieben Spielern angetreten war, ging das achte Brett kampflos an uns, an den übrigen Brettern konnten wir teils schnelle Punkte sammeln. Sehr sehenswert war die Partie von Toni, der mit dem Schottischen Gambit den gegnerischen König in der Mitte festsetzte und ein rasches Ende fand.

Der Kampf wurde letztlich mit 7:1 gewonnen.

In der Jugendliga traten wir bei den Schachfreunden aus Neumühl an. Die Neumühler hatten etwas Schwierigkeiten ihre Spieler pünktlich zum Spielbeginn ans Brett zu bringen und so hatten wir Zeitvorteile und konnten auch das letzte Brett kampflos gewinnen.

An Brett zwei und drei gewannen Jonas und Max ihre Partien, Matilda holte gegen einen starken Spieler ein remis.

So konnten wir sehr unerwartet mit einem 3.5 – 0,5 Sieg die Heimreise antreten.