Hygienekonzept

Update 16.09.2021: Achtung, es gilt nun die Hospitalisierungsinzidenz und die sich daraus ergebenden Stufen:

Basisstufe / Warnstufe / Alarmstufe, weitere Details siehe:

https://www.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/dateien/PDF/Coronainfos/210915_Auf_einen_Blick_DE.pdf

(!) Es liegt auch in eurem persönlichen Ermessen, ob ihr teilnehmen könnt; bitte berücksichtigt, ob ihr zu einer Risikogruppe zählt oder nicht. Die Gesundheit geht vor!

Nachfolgend kurz zusammengefasst, wie unser Training/Spielbetrieb ablaufen kann.

  • Für den Besuch gilt die 3G Regel (geimpft/genesen/getestet), wie diese laut Corona-Verordnung des Landes vorgeschrieben ist.
  • Personen mit Krankheitssymptomen werden gebeten, zu Hause zu bleiben.
  • Der Besuch ist zu dokumentieren: Name, Adresse, Aufenthaltsdauer. Eine Liste hierzu liegt aus.
  • Zu Beginn des Besuches bitte die Hände gründlich waschen und desinfizieren. Das Equipment steht bereit.
  • Beim Betreten und Verlassen des Gebäudes und der Aufenthalt in Toiletten ist so zu begrenzen, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Personen eingehalten werden kann. Zusätzlich werden wir Masken tragen (mitbringen!), solange nicht gespielt wird, Kostenbeitrag für Maskenkauf vor Ort 1 EUR.
  • Bitte keine offenen Getränke und Speisen konsumieren.
  • Die Spielplätze sind im einzelnen bei Verlassen anschließend umgehend zu desinfizieren und der Wechsel der Spielpartner sollte möglichst minimiert werden, um die Anzahl direkter Kontakte gering zu halten („Durchmischung der Gruppe ist zu vermeiden“).
  • „Während der gesamten Trainings- und Übungseinheiten soll ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen eingehalten werden; davon ausgenommen sind für das Training oder die Übungseinheit übliche Sport-, Spiel- und Übungssituationen.“ Bedeutet für uns, dass wir während des Spiels diese Abstände nicht zwingend einhalten müssen (aber nach Möglichkeit natürlich sollten).
  • Abseits des Sportbetriebs ist, wo immer möglich, ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten, sofern nicht § 2 Absatz 2 in Verbindung mit § 9 CoronaVO etwas anderes zulässt. Beim bloßen Aufenthalt im Vereinsheim sind somit die Abstände zu wahren. Körperkontakt, insbesondere Händeschütteln oder Umarmen, ist grundsätzlich zu vermeiden. Niesen in die Armbeuge, Hände nicht in den Mund etc.
  • Um für einen guten Luftaustausch zu sorgen, werden wir das Vereinsheim durchgängig lüften, sofern es die Witterung zulässt, ansonsten Stoßlüftung.